Fettige T-Zone und trockene Wangen

Fettige T-Zone und trockene Wangen
Bitte bewerte diesen Beitrag!

Da ich zeitweise eine sehr schwierige, unreine Haut hatte, habe ich mich ausgiebiger mit dem Thema Gesichtspflege befasst. Nachdem ich mich durch mehrere Artikel zu diesem Thema durchgelesen hatte, kam ich zu dem Entschluss, dass ich erst einmal meinen Hauttyp festlegen musste. Da ich eher zu den Mischtypen gehöre (fettige T-Zone, trockene Wangen) hatte ich eine gewisse Pflege zu beachten. Als erstes begann ich mich abends gründlich abzuschminken, damit meine Poren über Nacht nicht verstopft werden konnten.

Es war mir wichtig das angesammelte, körpereigene Haut Fett, sowie Schmutz von meiner Haut zu entfernen, damit ich am nächsten Tag keine Mitesser oder Pickel hatte. Auch benutzte ich seitdem oftmals ein Peeling. Am Angenehmsten und Effektivsten empfand ich es, wenn das Peeling Heilerde enthielt. Nachdem ich das Peeling sanft über meine Haut rieb, wurde nicht nur meine Durchblutung gefördert, sondern auch abgestorbene Hautschüppchen entfernt. Danach fühlte sich meine Haut immer angenehm weich an. Bis heute benutze ich jedoch besonders gerne Gesichtsmasken.

Sie geben meiner Haut schnelle Frischekicks und lassen sie prall, zart und geglättet aussehen. Nachdem ich diese grundlegenden Dinge bei meiner täglichen Gesichtspflege beachtete, erzielte ich bis heute ein reineres und ebenmäßigeres Hautbild.

Menü schließen