Im Sommer kommt die Schuh-Mode so richtig in Schwung. Stiefel und klobige Schuhe adè – die werden in den Schrank ganz nach hinten verbannt. Statt dessen herrscht jetzt Hochkonjunktur für schicke Sandalen und luftige Highheels. Störende Strümpfe haben in der Sommermode nichts mehr zu suchen. Man zeigt Haut – und das auch an den Füßen. Eigentlich ganz wunderbar, doch wenn man die Füße nach einem langen Winter mal wieder vorzeigen will, ist oft erst einmal etwas Extra-Pflege nötig. Oft haben sich durch das lange Tragen von Socken Hornhaut und Blasen gebildet. Wer im Sommer Fuß zeigen will – sollte da schleunigst Abhilfe schaffen, denn nichts ist abschreckender als ungepflegte Füße.

Fußpflege hilft im Kampf gegen Hornhaut & Blasen

Wer die Füße sommerfein machen möchte, der sollte sich ein bisschen Zeit nehmen. Wie wäre es zum Beispiel mal mit einem Wellnesstag für die Füße? Die tragen uns schließlich zuverlässig jeden Tag durch die Gegend. Und während wir unser Gesicht hegen, pflegen und verwöhnen, kommen die Füße oft zu kurz.

Am besten beginnt man mit einem schönen Fußbad. Etwas Badesalz oder ein duftendes Öl und dann einfach 15 bis 20 Minuten die Füße darin entspannen lassen. Das ist nicht nur sehr angenehm, sondern sorgt auch dafür, dass die Hornhaut an den Füßen einweicht und man sie anschließend mit Hilfe eines Bimssteins oder einer Feile entfernen kann. Anschließend geht es an die Pflege. Denn Hornhaut entsteht durch trockene Haut. Die reist schnell ein und durch Druck und Reibung entsteht die lästige Hornhaut. Daher ist es im Sommer besonders wichtig, die Füße immer gut einzucremen., spezielle Produkte helfen dabei.

Schmerzhafte Druckpunkte vermeiden

Wer gerne hohe Schuhe trägt, kennt das Übel: Schnell bilden sich hier Blasen. Die entstehen durch Druck und Reibung. Die Hautschichten werden hier leicht gegeneinander verschoben. So entsteht eine Blase, die mit Gewebeflüssigkeit gefüllt ist. Dadurch verhindert der Körper, das die Wunde keinen weiteren Druck bekommt und geschützt ist. Blasen sollte man auf keinen Fall aufstechen. Dann können Bakterien eindringen und die Blase kann sich entzünden. Besser sind in einem solchen Fall spezielle Produkte wie Blasenpflaster, die man einfach über die Blase klebt. Darunter kann die Haut einfach abheilen und ist gut geschützt vor äußeren Faktoren und vor Beschädigung. So ist die Blase schon bald verschwunden und einem tollen Auftritt in offenen Schuhen steht nichts mehr im Wege. Weitere Informationen rund um das Thema Fußpflege und Hilfsmittel gibt es auf dieser Seite.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>