Hämorrhoiden Hausmittel

Hämorrhoiden Hausmittel

Wirksame Hausmittel gegen Hämorrhoiden

Hämorrhoiden, ein Begriff bei dem viele das Gesicht verziehen und hoffen, dass Sie selbst niemals darunter leider werden. Doch was ist, wenn man selbst darunter leidet? Immerhin leiden rund 50% alle Menschen irgendwann an Hämorrhoiden. Wie kann man Hämorrhoiden natürlich behandeln? Auf dieser Internetseite zum Thema “Hämorrhoiden Hausmittel” wollen wir Ihnen verständlich und ohne fachchinesich bei diesem Problem helfen.

Was sind Hämorrhoiden?

Zunächst muss gesagt werden: Hämorrhoiden hat jeder! Hämorrhoiden bilden ein dichtes Polster aus Blutgefäßen und sorgen für den Feinverschluss des Afters. Sie sitzen ringförmig an der Afterschleimhaut und sind im normalen Zustand mit Blut gefüllt. Dadurch verhindern sie das ungewollte Austreten von Flüssigkeiten und Gerüchen aus dem After. Was heute im Volksmund als Hämorrhoiden bezeichnet wird ist ein Hämorrhoidalleiden. Dabei sind die Hämorrhoiden angeschwollen und verursachen durch die erhöhte Reibung ein Jucken, Brennen und Schmerzen.

Die schwere der Erkrankung wird in Grade eingeteilt. Wobei Hämorrhoiden I. Grades meist kaum Beschwerden erzeugen. Es können allerdings leichte Blutungen auftreten. Die Hämorrhoiden II. Grades treten kurzfristig nach der Darmentleerung auf, ziehen sich aber von selbst in den Darm zurück. Beim III. Grad können sie mit dem Finger zurück geschoben werden. Zum IIII. und damit letzten Grad zählt man Hämorrhoiden die nicht mehr hinein geschoben werden können.

Gibt es Hausmittel gegen Hämorrhoiden?

Es gibt eine Menge von Hausmitteln mit denen man die Ursachen und Symptome von Hämorrhoiden lindern bzw. verhindern kann. Sie reichen von der Ernährung über die körperliche Bewegung bis hin zu den Stuhlgewohnheiten. Im eigenen Haushalt findet sich eine Menge Hausmittel mit denen man die Hämorrhoiden behandeln kann.

Magerquark, Ringelblumensalbe und andere Hämorrhoiden Hausmittel die Ihnen helfen

Hämorrhoiden sind sind für jeden Betroffenen eine äußerst prekäre Angelegenheit. Niemand spricht gerne über Probleme dieser Art und dennoch sind viele Menschen davon betroffen. Es gibt nicht umsonst so viele verschiedenartige Medikamente auf dem Markt. Dennoch sollte man zunächst auf Hämorrhoiden Hausmittel zurückgreifen.

Ursachen und Symptome von Hämorrhoiden

Bei Hämorrhoiden handelt es sich um arteriovenöse Gefäßpolster. Sie sind ringförmig unter der Enddarmschleimhaut angelegt und dienen dem Feinverschluss des Anus. Wenn von Hämorrhoiden gesprochen wird, sind Symptome sind Schmerzen, Blutungen und Juckreiz sowie Hautausschlag gemeint. Im späteren Stadium gehören Störungen der Stuhl- Kontinenz dazu. Dieses Leiden wird durch eine allgemeine Bindegewebsschwäche verursacht. Es gibt probate Hämorrhoiden Hausmittel, die durchaus wirksam sind und den Betroffenen Linderung verschaffen.

Natürliche Hämorrhoiden Hausmittel die Ihnen helfen

Zu den Hämorrhoiden Hausmitteln gehört z.B. eine Magerquarkauflage. Man gibt Magerquark auf ein Leinen- oder Baumwolltuch und legt es dann auf die betroffene Stelle. Das wirkt kühlend und entzündungshemmend. Ebenso wirksam ist das Auftragen von Ringelblumensalbe. Kühlende Sitzbäder mit Kamille-, Thymian-, Holunderblüten- oder Schafgarbezusätzen sorgen ebenfalls für Linderung. Zuviel Wärme kann die Schmerzen fördern, hier ist darauf zu achten, das kühlere Temperaturen Erleichterung verschaffen.

Auf jeden Fall sollte auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. Regelmäßiges Trinken sorgt für einen weniger festen Stuhlgang, der zu großen Schmerzen führen kann. Ebenfalls sollten alle süßen und blähenden Lebensmittel weggelassen oder sehr stark eingeschränkt werden. Eine ausgewogene, ballaststoffreiche Ernährung hilft den Stuhlgang zu regulieren. Nach dem Toilettengang ist feuchtes Toilettenpapier vorzuziehen.

Bei regelmäßiger sitzender Tätigkeit ist es ratsam, sich ein Ringkissen zuzulegen. Ein weiteres Hämorrhoiden Hausmittel sind Heiltees, die man allerdings über mehrere Wochen zu sich nehmen muss. Hier wären Heidelbeer-, Birken- oder Brennesseltee zu benennen.