Sie fühlen sich nach einem anstrengenden Tag müde und erschöpft? Fußreflexzonenmassage bietet wirksame Hilfe, sich in kurzer Zeit wieder entspannt und erholt zu fühlen. Durch das leichte Massieren bestimmter Punkte an den Fußsohlen werden Beschwerden gelindert und Wohlbefinden ausgelöst. Eine Fußreflexzonenmassage verspricht Wellness mit wenigen Griffen.

Was ist Fußreflexzonenmassage?

Zu den alternativen Behandlungen zählend, stammt die Fußreflexzonenmassage ursprünglich aus Asien. Nach der Traditionellen Chinesischen Medizin ist der Körper mit einem Geflecht von Energiebahnen, den Meridianen durchzogen. Diese führen von den Organen zu bestimmten Punkten an den Füßen. Die Fußsohlen sind dabei wie eine Karte in Bereiche für bestimmte Organe eingeteilt. Durch sanften Druck bestimmter Punkte, werden über die Meridiane die entsprechenden Organsysteme positiv beeinflusst.

Die Fußreflexzonenmassage wie wir sie heute kennen, stammt von dem amerikanischen Arzt Dr. William Fitzgerald. Auch er ging von Energiebahnen aus.

Wo hilft Fußreflexzonenmassage?

Die Fußreflexzonenmassage bietet Unterstützung bei ernsthaften Erkrankungen, eignet sich aber auch insbesondere zur Schmerzbehandlung, bei Schlafstörungen, bei Müdigkeit und Erschöpfung.

Gibt es Nebenwirkungen?

Wird die Fußreflexzonenmassage zur Behandlung von Krankheiten eingesetzt, kann es wie bei der Homöopathie zu einer kurzfristigen Erstverschlimmerung der Symptome kommen. Dies ist aber lediglich ein Zeichen, dass die Behandlung wirkt. Generell ist mit Nebenwirkungen aber nicht zu rechnen.

Wann sollte die Fußreflexzonenmassage nicht angewendet werden?

Wenn sie Durchblutungsstörungen, Entzündungen in den Beinen oder Verletzungen haben, sollten sie von einer Reflexzonenmassage absehen. Durch die Massage wird die Durchblutung angeregt, was auch bei einem fieberhaften Infekt ungünstig wäre.

Kann man seine Fußreflexzonen auch selber massieren?

Bei ernsthaften Erkrankungen ist es ratsam, einen erfahrenen Therapeuten aufzusuchen. Zur Entspannung und bei Müdigkeit und Erschöpfung nach einem anstrengenden Tag eignet sie sich aber wunderbar und kann auch selbst angewendet werden.

Wie massiert man sich die Fußreflexzonen selbst?

Besorgen sie sich zuerst eine bebilderte Anleitung um die Punkte der Körperbereiche, die Beschwerden machen, zu lokalisieren.

Setzen sie sich bequem hin und nehmen sie etwas Öl (ein wohlduftendes oder einfach Olivenöl) in ihre Hände. Massieren sie mit beiden Daumenkuppen mit kleinen, kreisförmigen Bewegungen ihre gesamte Fußsohle. Anschließend behandeln sie die ausgewählten Punkte, indem sie diese für einige Sekunden mit sanftem Druck eindrücken und dann langsam wieder loslassen. Wiederholen sie dies einige Male und versuchen sie sich zu entspannen.

Vermutlich wird Ihnen bereits die Massage der gesamten Fußsohle ein angenehmes Gefühl vermitteln und vielleicht bietet sich auch ihr Partner an, Ihren Füßen und damit auch Ihnen etwas Gutes zu tun.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes:

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>