Kosmetik und schminken bei Akne

Kosmetik und schminken bei Akne

Schminke und Kosmetik bei Akne

Kosmetik ist ein wichtiges Thema für jeden mit Hautproblemen. Viele von uns haben schon sehr viel Geld für Kosmetikprodukte ausgegeben. Scharfe Mittel, milde Mittel und nur wenig zeigt Erfolg. Man hat zwischenzeitlich sogar das Gefühl, dass man sich gar nichts mehr ins Gesicht schmieren sollte. Das könnte das Problem allerdings verschlimmern und die Haut noch empfindlicher machen!

Die richtige Hautpflege ist sehr wichtig

Wer sich täglich mit Seifen oder anderen modernen Waschmitteln reinigt, schadet seiner Haut oft mehr als er ihr nützt. Weniger ist oft mehr und du solltest an deine Haut nur Naturkosmetik bzw. pflanzliche Kosmetik lassen. Diese sind in der Lage deine Haut und die Regeneration der Haut tatsächlich zu unterstützen ohne den natürlichen Schutzmantel zu zerstören.

Reinigung und Pflege

Um ehrlich zu sein: Gesunde Haut braucht nur Wasser. Aber die Haut ist nicht automatisch gesund, sondern braucht Nährstoffe und Hilfe. Kosmetiker empfehlen deshalb die Reinigung mit einer milden Reinigungsmilch. Anschließend trägst man etwas Gesichtswasser auf und ergänzt das Ganze je nachdem mit einer Tages- oder Nachtcreme. Für die tägliche Pflege reicht das vollkommen aus. Die meisten Menschen vertragen zudem hin und wieder ein Enzympeeling, was sich vor allem bei empfindlicher Haut (wird rot, wenn man drückt) empfiehlt.

Die oft jahrelangen Tortouren mit Waschcremes und anderen agressiven Produkten die dir der Hautarzt verschrieben hat, haben die Haut genug angegriffen und meist auch sehr empfindlich gemacht. Hier helfen nur nährstoffreiche und vor allem milde Produkte für empfindliche Haut. Nach einiger Zeit wird man deutliche Verbesserungen sehen und die Rötungen lassen nach.

Bitte bewerte diesen Beitrag!
Menü schließen