aftersun pflege haut

Natürliche Alternativen zu Aftersun-Lotionen

Diese natürlichen Alternativen zur Aftersun-Lotion gibt es

Wenn die Sonne im Sommer die Haut erwärmt und in manchen Fällen etwas zu sehr geküsst hat, greifen viele nach dem Sonnenbaden zu einer Aftersun-Lotion. Diese kühlt die Haut, ist ein guter Feuchtigkeitsspender und verschafft angenehme Linderung, sollte die Haut verbrannt sein. Sollte man keine Aftersun-Lotion nutzen möchte, zum Beispiel weil man sie nicht gut verträgt, gibt es aber auch Alternativen, die sogar ganz einfach in der Küche zu finden sind. Wir stellen einige Hausmittelchen vor, die genauso gut und auf natürliche Weise bei einem Sonnenbrand helfen und Kühlung verschaffen oder einfach der Haut guttun.

Milch-Bad

Fast so, wie wir es uns bei Cleopatra damals vorstellen, können wir uns auch fühlen. Dafür brauchen wir aber keine komplette Wanne voller Milch. Stattdessen wird lediglich ein Liter Milch benötigt, der mit etwas Olivenöl ins Badewasser gegeben wird. Das Wasser sollte dabei maximal lauwarm sein, Hitze tut der verbrannten Haut nicht gut. Das Vollmilchbad versorgt die Haut wieder mit Feuchtigkeit und pflegt sie. Gerade, wenn beim Sonnenbaden ein Großteil der Haut verbrannt ist und nicht nur ein kleiner Teil, bewährt sich das Baden in Milch, denn es verschafft am gesamten Körper gleichzeitig Linderung und zusätzlich Entspannung. Der Körper sollte nach dem Baden aber auf jeden Fall gründlich mit klarem Wasser abgespült werden.

Aloe Vera

Das Sonnenbrand-Heilmittel Nr.1: Aloe Vera. Die Pflanze hat sehr fleischige Blätter, in denen sich eine Art Gel befindet. Der Saft, oder dieses Gel, der Pflanze kann direkt auf die Haut aufgetragen werden und verschafft sofort Linderung und Kühlung und beruhigt die gestresste Haut. Praktisch ist dabei, dass die Pflanze an sich relativ pflegeleicht ist und somit in jedem Haushalt einen Platz haben kann und sollte.

Oliven- und Babyöl

Um der Haut wieder Feuchtigkeit zu geben und sie nachhaltig zu pflegen, eignet sich Baby- oder Olivenöl hervorragend. Gerade bei sensibler Haut ist das Einölen sehr sanft aber trotzdem effektiv. Alternativ kann eine herkömmliche Creme auch schon Linderung verschaffen, dabei ist darauf zu achten, dass die Creme mehr Wasser enthält und eher weniger fettige Öle.

Obstessig, Quark und Joghurt

Wenn Stellen der Haut nach dem Sonnenbrand schmerzhaft verbrannt sind, können Joghurt oder Quark die Schmerzen vermindern. Diese Produkte entspannen die Haut und lindern das unangenehme Gefühl, welches oftmals durch das unangenehme Spannungsgefühl entsteht. Außerdem kühlen die Milchprodukte sehr angenehm, denn sie kommen direkt aus dem Kühlschrank. Eine Alternative zu den Milchprodukten ist Obstessig. Ein paar Teelöffel des Essigs mit kaltem Wasser vermischt, auf einem Leinentuch, kann wahre Wunder bewirken und ist einfach und angenehm zu tragen. Die Schmerzen des Sonnenbrandes werden deutlich gelindert.

Bitte bewerte diesen Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.