Das aus Marokko stammende Arganöl gilt auch unter Fachleuten als äußerst hochwertig, nicht nur als exquisite Besonderheit in der gehobenen Küche, sondern auch als besonders effektiver Wirkstoff zur reichhaltigen Hautpflege. Deshalb hat Arganöl längst Einzug in die hochwertige Kosmetik gehalten und wird zur Behandlung von akuten oder chronischen Hautproblemen mit Erfolg eingesetzt. Schuppenflechte, Neurodermitis oder Schwangerschaftsstreifen sind dabei nur einige der lästigen Hautprobleme, die durch die Anwendung von Arganöl nachhaltig und effizient behandelt werden können. In der Dermatologie gilt Arganöl mittlerweile als echtes Anti-Aging-Mittel, welches tatsächlich in der Lage ist, Alterungsprozesse der Haut zu verzögern und der Faltenbildung entgegenzuwirken. Tipp: Was ist Arganöl und wo kann man es kaufen?

Arganöl – Haut, mehr Spannkraft, Vitalität und Regeneration

Es gibt kaum ein natürlicheres Anti-Aging für die Haut als kalt gepresstes Arganöl. Denn in der Naturkosmetik gilt Arganöl als ein ausgesprochener Glücksfall, kann es doch nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich angewandt werden. Die Bewohner der Arganeraie haben eine beneidenswert straffe und gesunde Haut, und das bis ins hohe Alter. Die Zusammensetzung von Arganöl offenbart einen ganzen Mix aus konzentrierten Powerstoffen für die Gesundheit. So besitzt Arganöl im Vergleich zu anderen hochwertigen Ölen eine neunmal höhere Kraft als sogenannter Radikalenfänger. Denn es enthält einen außergewöhnlich hohen Anteil sogenannter Antioxidantien sowie konzentrierte Verbindungen aus Vitamin E.

Arganöl Hautpflege, die kostbare biologische Kraft aus der Natur

Mit Arganöl Haut Pflege bleibt das ganze Hautbild insgesamt einfach viel jünger und jugendlicher. Die Inhaltsstoffe des hochwertigen Arganöls wirken darüber hinaus durchblutungsfördernd und spenden hohe Anteile an Feuchtigkeit. Anwender berichten schon innerhalb kürzester Zeit über mehr Spannkraft und Regeneration an den behandelten Hautstellen. Besonders effektiv wirkt das Öl in der Gesichts- oder Halspartie, aber auch am Dekolleté oder an Brust oder Gesäß. Neben den vorzüglichen hautpflegenden Eigenschaften in der Kosmetik wird Arganöl darüber hinaus sogar zur Therapie von verschiedenen Hauterkrankungen mit großem Erfolg eingesetzt. Die Inhaltsstoffe des Arganöls wirken auf die oberflächlichen Hautschichten entzündungshemmend und Juckreiz stillend.

Kranke und sensible Haut mit Arganöl wirksam beruhigen

Deshalb empfehlen auch viele Naturheilpraxen oder Hautärzte die Anwendung von Arganöl zu therapeutischen Zwecken. Menschen mit Neurodermitis haben eine besonders empfindliche Haut, die auf reichhaltige Pflege angewiesen ist. Die Anwendung mit Arganöl hilft diesen Patienten in besonderer Weise, den Juckreiz zu stillen und die überschießenden Reaktionen des Immunsystems auszubremsen. Die positiven dermatologischen Effekte konnten auch in größeren Untersuchungen zweifelsfrei nachgewiesen werden. Aufgrund seiner wertvollen Inhaltsstoffe eignet sich Arganöl auch hervorragend zur Haarpflege. Es hilft dem gesunden Haar, seinen natürlichen Feuchtigkeitsgehalt zu erhalten und dem lästigen Haarspliss wirksam vorzubeugen.

Neuer Glanz und Geschmeidigkeit bei strapaziertem oder trockenem Haar

Das in einem Schälchen erwärmte Öl kann direkt mit den Fingern in das trockene Haar eingearbeitet werden. Nach einer einer Einwirkzeit von etwa einer halben Stunde wird die Ölpackung mit einem milden Shampoo wieder ausgewaschen. Auch eine Behandlung der empfindlichen Kopfhaut ist mit dem hochwertigen Arganöl selbstverständlich möglich. Dazu wird ebenfalls das sanft angewärmte Öl mit den Fingerkuppen in die Kopfhaut einmassiert und nach spätestens einer Stunde wieder ausgewaschen. Besonders bei schuppiger Kopfhaut oder bei Haarausfall hat sich diese Prozedur sehr bewährt. Arganöl Haut ist einfach widerstandsfähiger, frischer und gesünder.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.